My Races & Co.

Jemand der gern Rennrad fährt, ab und zu eine lockere Runde durch den Park läuft und sich gut über das Wasser halten kann, wird sehr wahrscheinlich eines Tages auf die Idee kommen bei einem Triathlonwettkampf die eigenen Kräfte zu messen. Genauso war es auch bei mir. 2011 ist mir aufgefallen, dass die einzelnen sportlichen Aktivitäten, die Schwung in meine Freizeit bringen, in der Summe Triathlon ergeben. Seitdem habe ich mit dem Gedanken gespielt bei einem Triathlon-Wettkampf an den Start zu gehen, um zu testen, ob es mir Spaß machen würde. Und das tat es! Die Vorfreude auf den Wettkampf, die ewige Fragerei ob man gut vorbereitet ist und ob die Tagesform stimmt, die Aufregung vor dem Start, die Gänsehaut beim Countdown, Selbstmotivationsgespräche während des Rennens, das Schwitzen und Leiden, die unendliche Dankbarkeit und große Erleichterung nach dem Überqueren der Finishlinie – das alles gehört zur Triathlonerfahrung.

Kurz vor dem Start beim Swim & Run in Leipzig, Juni 2012