Jonas & Jan Janssen

Manche entdecken ihre Vorliebe für alte Stahl-Rennräder nicht sofort. Jonas ist über seine zufällig gestolpert. Seinen treuen Begleiter in der Stadt, ein Jan Janssen Rennrad vom Model „Champion du Monde“, gebaut Ende der 70-er, hat er auf einem Sperrmüllhaufen von IKEA gefunden. Angetan von der Eleganz und Feinheit des damaligen Fahrradbaus, hat er das Rad mitgenommen und sich entschieden es aufzubauen, obwohl er trotz seiner Fahrradaffinität nie zuvor ein Rad aufgebaut hatte. Da der weggeworfene Renner der Eigenmarke des ehemaligen belgischen Rennradfahrers Jan Janssen in einem grausamen Zustand und nicht komplett war, konnte nur das Rahmenset, der Lenker und das Schaltwerk verwendet werden. Für den Rest der Komponenten entschied sich Jonas für Dura-Ace Schalthebel, Umwerfer und Bremsen, Weinmann Bremshebel, Ambrosio Felgen und einen Brooks-Sattel. Um das Rad für kleine Touren und Fahrten zur Uni und Freunden in der Stadt fit zu machen, hat das Rad noch einen Gepäckträger und Licht bekommen. Jetzt rollt er in Freiberg anstatt auf einem Sperrmüllhaufen zu verrosten. Das Rad sieht zwar immer noch nicht so aus, wie Jonas es sich im Kopf vorstellt, ist aber mit dem schnellem und robusten Renner zufrieden. Er macht seinen Job sehr gut und schenkt Jonas jede Minute, die er im Sattel verbringt ein tolles Gefühl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s