Schlauchreifen reparieren

Schon das zweite Mal hatte ich das Pech, dass ich es geschafft habe schon nach ein paar Wochen ein Loch in den neu aufgeklebten Schlauchreifen reinzufahren. Die Dichtmilch hat das Loch zwar versiegelt, allerdings war das Loch so groß, dass der Reifen nur 4 Bar gehalten hat. Klarer und sehr ärgerlicher Fall: der neue Schlauchreifen ist hinüber.

Wegwerfen kann man immer. Ich habe mich entscheiden eine eigenhändige Reparatur zu probieren. Und so geht es: Schlauchreifen von der Felge lösen. An der betroffenen Stelle das Nahtschutzband abziehen. Die Naht vorsichtig auftrennen. Um an die betroffene Stelle zu kommen braucht man eine ca. 10 cm lange Öffnung. Zwischen dem Reifen und dem eingenähten Schlauch liegt noch ein Schutzband. Auch dieses muss vorsichtig auf einer Seite aufgetrennt werden. Nun kommt man an den Schlauch ran. Den flickt man wie gewohnt. Für einen Latex-Schlauch sollte man einen Latex-Flicken verwenden. Nach dem Flicken näht man die Stelle mit einem gewachsten Faden zu. Danach wird das Nahtschutzband mit dem Reifenkitt wieder aufgeklebt. Fertig!

 

Advertisements