31. Leipziger Triathlon: Olympische Premiere

Mein zweites Saison-Highlight war ein Debut-Start auf der Olympischen Distanz (1,550/42/10) beim 31. Leipziger Triathlon am 26 Juli 2014. Schon lange war ich nicht mehr so vor einem Wettkampf aufgeregt! Am meisten kreisten meine Gedanken um die am wenigsten trainierte Disziplin: Schwimmen. Mit der Schließung der Schwimmhalle am Luftschiffhafen ist das Schwimm-Training in der Saison-Vorbereitung förmlich ins Wasser gefallen. Das Betrachten des 1,550 km langen Schwimm-Kurses im klaren Kulkwitzer See hat mir nur noch größeren Respekt eingeflößt.

Aber der Reihe nach: Die erste lustige Überraschung des Tages bestand darin, dass ich – wohl aufgrund der frühen Anmeldung – gleich in der ersten Reihe in der Wechselzone stehen durfte: direkt vor den Zuschauern und der Presse und gleich neben den top-platzierten Athleten/innen des Vorjahres. Ich kam mir wie im falschen Film vor: starte gerade zum ersten Mal über eine OD und stehe in der gleichen Reihe mit den Lokalmatadoren/innen….Alice im Wunderland! Weiter wurde die übliche Wettkampf-Routine abgespult: eine Kleinigkeit essen, Wechselbereich einrichten, etwas aufgedreht mit meiner Begleitung und den Wechselzone-Nachbarn reden, Neo anziehen, einschwimmen und zum Start gehen. Der Moment der Wahrheit kam immer nähe.

Der Startschuss ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Nach den ersten Kraulzügen wusste ich, dass ich mir umsonst Sorgen gemacht habe. Aus dem Gemetzel des Massenstarts habe ich mich bewusst rausgehalten und konnte mich am Rand des Feldes einordnen und ungehindert schwimmen: erste Boje links liegen lassen, die zweite dann rechts, die dritte dann..wo ist die dritte Boje? – ah ja da gaaanz weit weg… wieder rechts liegen lassen und in einer möglichst geraden Luftlinie zum Zielbogen schwimmen. Als die Füße dann den steinigen Boden des Kulkwitzer Sees berührten, habe ich erleichtert aufgeatmet: Jetzt fängt der spannende Teil des Rennens an, bei dem es nicht nur ums Durchkommen, sondern auch ums Durchsetzen geht!

FOTO BY: Florian Pappert – Lighthooked Photography

Beim dem Wechsel aufs Rad habe ich etwas entsetzt festgestellt, dass einige Rennmaschinen meiner Wechselzonen-Nachbarinnen noch geparkt stehen. Das hat Mut gemacht! Auch auf dem Rad verlief alles glatt. Die etwas windanfällige aber sehr flache Strecke wurde Runde für Runde abgespult. Nur mein Tacho Roxy wollte dieses Mal nicht mitmachen. So bin ich die vier zu fahrenden Runden „blind“ ohne Geschwindigkeitsangabe und wahrscheinlich etwas zu defensiv gefahren. Auf der Laufstrecke wurde dann das nachgebessert, was beim Schwimmen versäumt wurde: einige Damen konnte ich noch überholen und einige Plätze gut machen. Insgesamt war die Laufleistung an diesem heißen Nachmittag recht gut – 45:41 für 10 km und damit die 10.-beste Laufzeit von 73 Teilnehmerinnen.

Das Fazit der Premiere auf der OD lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Zeit 2:38:07, Platz 16 von 73 Frauen und Platz 4 in der AK! Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und freue mich über den schönen Wettkampf und die neue positive Erfahrung!

Advertisements

6 Kommentare

  1. Djamila

    Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Debut, Nica! Tolle Zeiten, vorallem deine Laufzeit ist ja der Wahnsinn! Großes Kino!

    • cyclonica

      Hey Miele,
      herzlichen Dank! Über die Laufzeit freue ich mich sehr, da das heiße und sehr schwüle Wetter es einem nicht leicht machte. Wie lief es denn bei euch in Dresden?

  2. Din

    Eine großartige Leistung. Herzlichen Glückwunsch! Da hast du dich allerdings sehr gut durchgesetzt. Klasse, dass es beim Laufen so super lief.

    • cyclonica

      Danke für den Hinweis! Dieses Jahr schaffe ich es nicht mehr, da der Plan schon voll ist, merke es mir aber gern für die kommende Saison vor. Wünsche Dir und dem Orga-Team große Teilnehmerzahlen, tolle Atmosphäre, glatten Ablauf und viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s