Rückschau auf Fahrradschau

Auf die diesjährige Fahrradschau-Messe, die am 22.-23. März in Berlin stattfand, war ich gespannt wie ein Flitzebogen. Bike-Messen sind immer eine gute Gelegenheit in die Welt des Radfahrens einzutauchen, sich inspirieren und anfixen zu lassen und über Neuigkeiten und Trends aus der Radszene zu erfahren. Gezielt habe ich nach interessanten Konzepten Ausschau gehalten, die ich bei dem Aufbau eigener Räder, in der Zukunft ausprobieren kann. Eine nicht ganz neue aber optisch sehr attraktive Alternative zum allgegenwärtigen Lenkerband, die mir ins Auge gesprungen ist, waren Lenkergriffe aus Leder. Die in Leder eingenähten Lenker sehen edel aus, sind wirklich robust und angenehm griffig. Auch ein Kleiderbügel aus einer ausgedienten Karbon-Laufradfelge von Lightweight hat es mir sehr angetan. Das ist eine schöne Geschenkidee für eine Bike-Belle oder –Beau.

Besonders lange musste ich in der Ausstellung der Retro-Rennräder verweilen. Die liebevoll und originalgetreu aufgebauten Stahl-Rennräder waren in so einem makellosen Zustand, dass ich mich unweigerlich fragen müsste, ob ich mich trauen würde diese Schätze zu fahren, wenn einer davon mir gehören würde. Trotz meiner Überzeugung, dass die Räder auf die Straße gehören und nicht im Wohnzimmer ausgestellt werden sollen, kam ich mit meiner Theorie bei dem Anblick der jungfräulichen Lackierung ziemlich stark ins Schwanken. Wie kann man so ein Rad die Straßen hoch und runter jagen, irgendwo an einem Pfosten anschließen und nur für eine Minute aus den Augen lassen? Unvorstellbar!

Auch das Rahmenprogramm ließ keine Wünsche offen: Minidrome, Goldsprint, Downhill, Trail-Zone usw…

Während Velo Berlin sich eher an breitere Massen orientiert und viel zum Themen wie E-Bikes, Rad-Reisen, Liegerad und Touring anbietet, ist die Fahrradschau die Messe für urbane Velokultur und für Menschen, für die das Radfahren eine Frage der Einstellung und des Lebensstils ist. Die Fahrradschau-Messe war ein Augenschmaus und Balsam für die radbegeisterte Seele!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s