Lass rollen

Noch ist es trocken. Noch scheint die Sonne. Aber wenn man morgens das Haus verlässt, kriecht einem die herbstliche Kühle unverschämt in den Kragen und man kann seinen eigenen Atem sehen. Mit den ersten Regentagen wird die Rennradsaison dann endgültig vorbei sein und die schmalen Reifen der Rennräder werden sich vom trockenen Asphalt der Straßen verabschieden. Dafür freuen sich die Mounties und die Crosser über sandige Waldwege und raschelnde Blätter in Herbstfarben. Mein Radtraining für die bereits abgeschlossene Saison war mehr als bescheiden. Die Schuld dafür teilten sich eine Handverletzung und das fehlende Material, da ich letztes Jahr weder einen Rollentrainer noch ein MTB-Fahrrad für das Wintertraining hatte. Dieses Jahr will ich es besser machen und neben Schwimmen und Laufen auch etliche Trainingskilometer auf dem Rad sammeln, damit die Beine in der nächsten Saison über die kurzen 20 km der Sprintwettkämpfe herzlich lachen können. Der Rollentrainer ist schon da und der Trainingsreifen bereits aufgezogen. Jetzt muss ich mir nur noch abwechslungsreiche Trainingsprogramme für mein Wintertraining auf der Rolle aussuchen, damit bloß keine Langeweile aufkommt. Dann heißt es für mich: treten und vor Schweiß triefen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s